Zweitagsfliege

Sprachen: Deutsch, Englisch, …

Kontakt: zweitagsfliege@gmx.de

Die Theatergruppe Zweitagsfliege ist einer der jüngsten Theatergruppen am Brecht-Bau-Theater und entstand aus Ars Bene Agendi. Am Anfang hießen wir eigentlich Eintagsfliege und wir wollten nur ein Theaterstück aufführen. Aber dann hat uns das Theaterfieber erfasst. Dabei haben wir keinen Schwerpunkt auf Sprache oder Herkunft der Stücke gelegt, wie viele andere Gruppen. Vielmehr geht es uns darum, bei den Stücken, die wir inszenieren, etwas Neues, Anderes auszuprobieren. Das Neue kann sich im Text, im Stück, der Inszenierung dem Stil, der Bühne – eigentlich in Allem manifestieren. Dabei verfallen wir aber nicht dem Wahn unser Publikum unbedingt schocken zu wollen (wie so häufig im deutschen Theater), denn im Mittelpunkt steht immer noch die Unterhaltung – die der Zuschauer und unsere eigene.

Zweitagsfliege inszenierte bisher Heinrich von Kleists „Der zerbrochene Krug“, Tennessee Williams „Suddenly Last Summer“ (auf Englisch), Jean Genets „Die Zofen“, „Antigone“ (von Jean Anouilh und Jiannis Ritsos), John Pielmeiers „Agnes of God“, Alan Balls „5 Women Wearing the Same Dress“ und zuletzt „Closer“ von Patrick Marber im LTT. Zudem lief im vergangenen Wintersemester eine
Ko-Produktion mit den Anglo-Iren: „The History Boys“. Als nächstes steht im November die Aufführung von Marius von Mayenburgs „Der Hässliche“ auf dem Programm.

Neben neuen Mitspielern, suchen wir derzeit suchen auch neue Regisseure. Am besten kommt Ihr einfach bei unseren Aufführungen vorbei, oder schreibt einfach an: zweitagsfliege@gmx.de.